Gewohnheiten ändern, Potentiale schöpfen

MitarbeiterInnen reflektieren ihre Gewohnheiten, kennen Tools ihre (alten) Verhaltensmuster bewusst zu machen und agieren dadurch aktiv, wertschöpfend und selbstbestimmt.

Inhalte

Klassifizierung der Gewohnheiten, die Macht der negativen "Lieblingsgefühle" und ihre Auswirkungen, IST-Analyse, Sammlung "gute" und "schlechte" Gewohnheiten, Veränderungsmöglichkeiten & Umsetzbarkeit

Methoden

Praktische Übungen, theoretische Inputs, Einzel- und Gruppenreflexionen, Feedback, Rollenspiele, Plenum, Praxistransfer